Startseite

 Startseite
Krabbelpuschen

 Turnschuh
 Sport-Style
 Sneaker
 Totenkopf
 Welle
Bär
Diverse
 Outdoor
 Blume
 Billy

 Informationen

 Wissenswertes
 Füße messen
 Über Uns
Preisliste

Rechtliche Informationen

 Impressum
 Datenschutz
Wissenswertes Pflege Tipps

Baby- oder Kleinkinderfüße sind noch nicht ausgebildet wie Füße von Erwachsenen.Das Fußskelett ist noch sehr weich und verformbar, deshalb sollte beim Kauf von Schuhen unbedingt darauf geachtet werden das die Schuhe nicht zu klein sind da deformationen des Fußes dadurch begünstigt werden.
Viel Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind für Kleinkinder sehr wichtig,damit kein Übergewicht entsteht und die Füße unserer Kleinen zu starken Belastungen ausgesetzt werden.

Barfuß laufen und viel Bewegung sind daher das beste für Kinderfüße.
Da aber Barfuß laufen nicht immer und überall möglich ist,bieten Mollis Krabbelpuschen hier Abhilfe.

Die Atmungsaktivität des Leders begünstigt ein gesundes Klima in den Puschen.
Das tragen von künstlichen Materialien am Fuß begünstigt dagegen den sogenannte  
"Schweißfuß" ! Achten Sie daher auch darauf das die Söckchen oder Strumpfhosen die Sie ihrem Kind anziehen aus natürlichen Materialien sind.
Wenn Sie dies alles ein wenig beherzigen wird sich Ihr Kind sei
ne gesunden Füße auch im Erwachsenen Alter erhalten.


Verschmutzungen am Glattleder lassen sich meist mit einem feuchten Tuch abwischen. Rauleder kann man mit einer feinen Drahtbürste oder sogenannten Wildlederbürste abbürsten und somit wieder säubern.
Bitte verzichten Sie im Interesse Ihres Kindes auf chemische Mittel wie Schuhcremes oder Sprays, da Kleinkinder gerne dazu neigen alles in den Mund zu stecken.
Wenn Sie das Glattleder der Krabbelschuhe unbedingt eincremen wollen um sie geschmeidig zu halten, nehmen Sie am besten Niveamilch.
Diese ist für Ihr Kind nicht gefährlich und pflegt trotzdem das Leder.
Sollten die Krabbelschuhe mal nass geworden sein, Stopfen Sie diese einfach mit Zeitungspapier aus und
lassen sie bei Zimmertemperatur trocknen,bitte nicht auf oder vor die Heizung stellen, da sonst das Leder austrocknen kann und brüchig wird.
Die Sohle sollten Sie ab und zu wieder aufrauen, damit die Rutschfestigkeit erhalten bleibt. Dies geht am einfachsten mit einer Drahtbürste oder mit einem Stück groben Sandpapiers. Einfach über die Sohlen reiben und schon ist die Sohle wieder aufgeraut.
Was Krabbelschuhe gar nicht mögen sind Bobbycarfahrten oder andere Aktivitäten bei denen die Spitzen der Puschen ständig über den Boden schleifen. Dies führt dazu das die Krabbelschuhe in kürzester Zeit an der Spitze durch gescheuert sind und somit neu gekauft werden müssen.